Ernest Albert – Der Metro-Medizinmann

Hardcover, 192 Seiten
ISBN: 978-3-906014-32-6
CHF 28.80
€ 25.70

1990er Jahre. Andres versucht die Trennung von Nadine zu bewältigen. Er zieht vom Vorort in die Stadtmitte, wo gerade Privilegien, Süchte und Techno-Trancen entfesselt aufeinanderprallen. Von einem seltsamen Bargast, der sich Medizinmann nennt, lässt er sich zu einem makabren philosophischen Spiel herausfordern. Kaum begonnen, scheint das Spiel sein Leben abzukühlen, zu beschleunigen und ihm laufend neue Liebschaften zu bringen. So richtig beunruhigend wird das Ganze aber, als er Nadines neue Adresse erfährt. Es ist die Adresse des Medizinmanns.

«Ein Märchen aus uralten Zeiten … Das World Wide Web gibt es wohl schon … Techno … Eilig, eilig, über alles was heilig. Ein wortmächtiger, ja wortsüchtiger Roman, weitsichtig, was die sumpfige Rolle der Kunst in der Gesellschaft betrifft … Geheimnisvolle Frauen. Begehren …»
Wolfgang Bortlik

«Alberts Sprache wirkt wie das Chlorophyll eines Verdächtigen. Sein Werk gehört in jede Bibliothek.»
Dora Koster

CHF 28.80

Zum Autor

Ernest Albert, geboren 1967 in Kalifornien, hat belletristisch vor allem in subkulturellen Medien wie STRAPAZIN Aufmerksamkeit erregt und wurde bisher vorwiegend als Autor für Autoren geschätzt. Er hat in Zürich Vergleichende Literaturwissenschaft studiert sowie auch als Soziologe zum Werte- und Gesellschaftswandel promoviert. Er lebt in Wien und Zürich.

Rezension auf lovelybooks.de